Sooo "Crazy" - Der Typ neben mir im Auto - Lachflash

 

Ich ... gestern Abend ... nach dem Einkaufen ... im Auto ...

an der Ampel ... wartend auf Grün.

Gedanklich war ich gerade bei meinem Einkaufszettel und hatte wie so oft das Gefühl "Mensch irgendwas hast du vergessen...

Milch ja, Butter ja, Wurst ja... Mist, irgendwas fehlt doch...egal"

Ich stand auf meiner "Geradeausfahrspur" und starrte immer noch auf das Rot der Ampel, als neben mir eine fahrende Jukebox anhielt. Normalerweise schau ich an Kreuzungen nicht in andere Autos. Was mir schon als gewisse Arroganz mit den Worten: "du siehst ja auch keinen mehr... da kann man Hupen wie man will" nachgesagt wurde. Aber genau bei den Gedanken an meinen eben erledigten Einkauf sah ich in meinem peripheren Blick zur rechten Seite eine Bewegung und meine Ohren vernahmen einen neuen einsetzenden Bassrhythmus. Das Lied erkannte ich: Britney Spears mit "Crazy" aus dem Jahr 1999!!! Bevor ich mich doch entschloss nach rechts zu sehen, lief in meinem Gehirn der Profiler an:

1. ein Teeny Girl, gerade mal 18 Jahre alt geworden, mit dem Mercedes ihres Papas und den Song natürlich noch nie gehört (dann hätte sie gewusst, dass man sich damit voll zum Horst macht ... zumal in dem Alter)

2. zwei Teeny Girls, die bei diesem Titel voll den Spaß haben und es ihnen eigentlich total egal ist, welcher Song gerade kommt, Hauptsache das Auto wummert durch den Bass und sie können feiern... zu zweit ...an der Kreuzung...immer noch Rot.

3. ein alter 45-52 jähriger Mann, dessen Midlife-Crisis-Hormone die Kontrolle über sein Gehirn übernommen haben und jetzt alles dafür tun, dass er sich so richtig zum Knallpfosten-Vollhorst macht. "Vollhorst" ist dann das harmloseste Wort für ihn.

Oder 4. Britney Spears persönlich ..... mit ADS ( was aber so ziemlich ausscheiden dürfte ... in Suhl ... an der Kreuzung ... bei Rot )

Diese möglichen Profile des basslastigen Fahrers neben mir, gingen mir binnen Zehntelsekunden durch den Kopf. Also entschied mein Unterbewusstsein einen Blick nach rechts zu riskieren. Kennen Sie die Situationen aus dem Tatort, wenn Tschiller mit der Waffe nach oben um eine Ecke schaut? So kurz illern und wieder zurück und dann nochmal der Blick zum Angriff. So ging es mir. Ich wollte nur kurz... aber dann musste ich nochmal schauen und zum ersten mal lachen. Mein Profiler hatte sich aber sowas von geirrt. Ein roter 4er Golf mit einem schmächtigen jungen Typen. Schätzungsweise gerade mal 15 Jahre geworden, einem viel zu großen und knallbuntem Basecap (gab es vielleicht im Angebot bei Desigual) auf dem kleinen Kopf und dann noch den Ellenbogen aus dem Fenster, wie ein Großer. Zu erwähnen wäre, dass der Ellenbogen fast auf Gesichtshöhe war. Also es sah sehr, sehr... wirklich sehr verkrampft und anstrengend aus. Sein Kopf wippte nach vorn im Takt zu der Bassmusik. (Ok, wer mich kennt weiß, dass ich auch Bumsmusik dazu sage und damit meistens schockierende Blicke ernte) Jetzt kommt die Stelle wo es richtig witzig wird. Die Stelle die ich meine ist, wenn Britney zum "Crazy" ansetzt. Sein Ellenbogen rutschte wie erwartet zurück ins Auto. Seine Fingerchen hämmerten im Takt aufs Lenkrad und jetzt...jetzt... kippt er seinen Kopf leicht nach rechts, verzieht sein Gesicht als hätte er eine mittelschwere Gallenkolik und zusätzlich einen Hammerschlag auf die kleine Fußzehe ... schließt natürlich bei diesem Schmerz die Augen und singt ganz laut "Crazy, but it feels alright". Also wenn ich jetzt gerade einen Schluck Wasser genommen hätte... mein Cockpit wäre vollgespuckt gewesen. Das war aber noch nicht der Gipfel der Vorstellung. Was die Boygroups in den 90-iger erfunden hatten, musste ich jetzt nochmal von diesem mageren Typen mit dem großen Basecap sehen. Und das war auch der Moment, als ich die Ampel mit ihrem Dauerrot vergessen hatte. Bei " I just can't sleep. I'm so excited, I'm in too deep" knickte sein Kopf nach links und dann kam der linke abgerutschte Arm ins Spiel. Er Strecke ihn inkl. des Zeigefingers in Richtung Kreuzung und wippte im Takt den Horizont nach rechts ab. Also ich hatte so zu tun, das ich nicht ausversehen vor Lachen und die damit einsetzende Atemnot ohnmächtig wurde. Ich konnte nochmal kurz zur Ampel schauen... die Farbe sah ich vor Tränen in den Augen gar nicht mehr. Ich wischte mir diese weg, sah rüber zu dem Typen und er blickte mich knallrot, ohne sein Gesicht zu verziehen, total erschrocken an. Da musste er wohl endlich im Rausch von Frau Spears Lied gemerkt haben, dass sein Fenster nicht geschlossen war. Ein Blick zur Ampel... Grüner wird's nicht ... Gas und weg war der Typ.

 

Ihr fragt euch bestimmt, was hat diese Geschichte mit Fotografie oder Technik zu tun?

Ganz einfach... Nix 😜.....

Es war eben nur "to go crazy" - völlig ausgeflippt

 

Bildnachweis: fotolia Datei: #117503665 | Urheber: luda 

Die Handlung und die handelnden Personen dieses Artikels sind frei erfunden. Jede Ähnlichkeit mit toten oder lebenden Personen oder Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ist nicht beabsichtigt und wäre rein zufällig. Auch die Handlungen der Personen sind ebenfalls erfunden und Ähnlichkeiten zu wahren Ereignissen oder Personen sind komplett fiktiv!

"Hosenscheißer im Eimer -> Anne Geddes -> 45000,- € Strafe"

"OMG - was hab ich 1996 nur getan???"

Rückblickend stellt sich jener Vater, der hoch ambitioniert von den Fotografien von Anne Geddes war und seine Tochter im Jahre 1996 als Bienchen, im Blumenkübel oder reingestopft in einen Kürbis fotografierte, die Frage: " Warum hab ich meine kleine Geraldine voller Stolz ins Internet gesetzt?" Warum, warum ... nur???

Der Vater lebt in Frankreich. Seine liebe Tochter Geraldine hat ihn auf 45000 € verklagt. (In Frankreich können Kinder bis zu 45.000 Euro vor Gericht einklagen, wenn die Eltern ohne ihre Zustimmung Bilder von ihnen gepostet haben).

Jetzt mal ehrlich, wie sollte den die Zustimmung ausgesehen haben?

"Ja Vati, du darfst meine Bilder mit der Kürbisschale auf meinem Kopf im Internet einstellen, ohne das ich dich/euch in ferner Zukunft verklage. So zum Beispiel für eine eventuelle psychische  Störung, wegen dem ganzen Mobbings und verbalen Demütigungen meiner zukünftigen Klassenkameraden in der Schule z.B. "Kürbiskopf ... dicke Maya oder Eimerkind".  oder wegen meines gestörten Verhältnisses zu Männer, die mich am liebsten in Eimern, einem Kürbis-BH oder im Bienchen-Kostüm sehen. So ungefähr müsste der Vertrag des 3 Monate alten Babys ausgesehen haben, den es natürlich mit einem Kugelschreiber von Air France unterzeichnet hat und somit dem Vater 45000€ gespart hätte.

Wir sind auf dem Weg zurück ins Mittelalter. Was ist z.B. mit den ganzen Kindern aus den DDR-Serien z.B. "Aber Vati" , "Geschichten übern Gartenzaun" usw.? Sind diese Kinder jetzt alle psychisch gestört? Weil man das normale Leben gefilmt und veröffentlicht hat? Wurde der MDR oder der RBB für die Ausstrahlungen verurteilt?

Kinder gehören zu unserer Gesellschaft und es ist ja auch ein großer Stolz der Eltern, ihre Schützlinge so zu zeigen, wie sie diese selbst sehen. Mit der Panikmache vor Veröffentlichungen von Videos oder Bildern grenzen wir uns immer mehr ein und entwickeln uns zu ferngesteuerten Moralaposteln. Es gibt viele gestörte Menschen, die "gewisse" Bilder suchen. Aber was die wirklich suchen, sind keine Kleinkinder in Eimern oder in Kürbisköpfen. Diese "Bilder" bekommen diese abscheulichen und verachtenswerten Menschen immer und jederzeit durch andere Bezugsquellen. Also, man sollte sich nicht verrückt machen lassen und den gesunden Menschenverstand entscheiden lassen, welche Bilder und Videos man von seinem Nachwuchs veröffentlicht.

Ach da fallen mir gerade die ganzen Videos von "Vorsicht Kamera" ein, wo Kinder in Pfützen stolpern, auf Katzen stürzen, oder ihre Schwester mit dem elektrischen Kipper überfahren. urkomisch oder? ... bekommen die jetzt alle 45000€  ???? 

Und was ist mit Katzen, Hunden und sprechenden Wellensittichen? haben sie keine Rechte? Oder nur keinen Anwalt????

Heißes Thema ... ich weiß. Ich bin auf eure Kommentare gespannt.

Think about ... liebe Gesellschaft.

 

Bildnachweis: fotolia Datei: #43357994 | Urheber: rook76

Die Handlung und die handelnden Personen dieses Artikels sind frei erfunden. Jede Ähnlichkeit mit toten oder lebenden Personen oder Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ist nicht beabsichtigt und wäre rein zufällig. Auch die Handlungen der Personen sind ebenfalls erfunden und Ähnlichkeiten zu wahren Ereignissen oder Personen sind komplett fiktiv!

 

"Apple Watch - du geiles Ding"

Oh was war ich aufgeregt, als Apple seine neueste Erfindung präsentierte... ein echt tolles Männerspielzeug ... DIE APPLE WATCH 😃 Und dann noch der voraussichtliche Verkaufspreis, echt "human" sollte er sein (ca.350€). Also freute ich mich ganz sehr und fieberte  wie ein kleines Kind auf die Markteinführung. Diese wurde dann allerdings mehrmals verschoben. Wahrscheinlich um das "Verlangen" und die "Unentbehrlichkeit" zu schüren. Da ich schon stolzer Besitzer von 3 "Apple-Produkten" bin, wollte ich es haben, dieses geile und hammercoole Spielzeug... Dann aber kamen die Preise und damit die TOTALE ERNÜCHTERUNG. Hallo ... habt ihr von Apple noch Bezug zur Realität? Hä??? Wie jetzt ??? 1249,-€  soll ich jetzt für mein Model bezahlen, welches ich schon imaginär seit einem halben Jahr an meinem Handgelenk getragen habe??? Ach warum denn Abstriche machen? Kaufen wir uns doch alle die Apple Edition! Ich werde mein Auto verkaufen und bei der Sparkasse einen Kredit beantragen und dann kann ich mir die Edition mit 18 Karat Goldbeschichtung kaufen. Ach ja, meiner Frau kaufe ich natürlich auch eine. Damit sie mir mal niedliche Zeichen schicken kann. Ok, dann müsste ich doch darauf sparen. Kurze Rechnung: monatlich 200€ sparen = Sparziel in 14,1 Jahren erreicht. Dann bin ich 58 Jahre und es gibt bestimmt schon die "Apple Watch 10". Die 34000 Euro sind doch wohl bei jedem drin 😉 Ich denke mal, bei dem Kauf der Uhren werde ich (bestimmt) zu Apple nach Cupertino/ San Francisco in die USA eingeladen und in einem tollen Hotel mit Vollpension für eine Woche logieren. Dann werden mir persönlich, auf einer Mega-Jacht in der Bucht von San Francisco, die Uhren von Tim Cook überreicht. Im Hintergrund gibt Rihanna ein kleines Privatkonzert...nur für mich 😃😃😄 Ja, Apple....vielen Dank...für das "geile Ding" mit Realitätsverlust.

Mit den besten Grüßen nach Kalifornien

Bildnachweis: Fotolia © yossarian6 erworben am 06.08.16

Die Handlung und die handelnden Personen dieses Artikels sind frei erfunden. Jede Ähnlichkeit mit toten oder lebenden Personen oder Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ist nicht beabsichtigt und wäre rein zufällig. Auch die Handlungen der Personen sind ebenfalls erfunden und Ähnlichkeiten zu wahren Ereignissen oder Personen sind komplett fiktiv!

 

Urheberrecht Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen. Alle Fotos werden zusätzlich von http://www.plaghunter.com/ geschützt.



 Webangels24 | Hr. Ronny Hermann | An der Hasel 217| 98527 Suhl

E-Mail: ron@photoangels24.de

Tel.: 0176/34359915