Sooo "Crazy" - Der Typ neben mir im Auto - Lachflash

 

Ich ... gestern Abend ... nach dem Einkaufen ... im Auto ...

an der Ampel ... wartend auf Grün.

Gedanklich war ich gerade bei meinem Einkaufszettel und hatte wie so oft das Gefühl "Mensch irgendwas hast du vergessen...

Milch ja, Butter ja, Wurst ja... Mist, irgendwas fehlt doch...egal"

Ich stand auf meiner "Geradeausfahrspur" und starrte immer noch auf das Rot der Ampel, als neben mir eine fahrende Jukebox anhielt. Normalerweise schau ich an Kreuzungen nicht in andere Autos. Was mir schon als gewisse Arroganz mit den Worten: "du siehst ja auch keinen mehr... da kann man Hupen wie man will" nachgesagt wurde. Aber genau bei den Gedanken an meinen eben erledigten Einkauf sah ich in meinem peripheren Blick zur rechten Seite eine Bewegung und meine Ohren vernahmen einen neuen einsetzenden Bassrhythmus. Das Lied erkannte ich: Britney Spears mit "Crazy" aus dem Jahr 1999!!! Bevor ich mich doch entschloss nach rechts zu sehen, lief in meinem Gehirn der Profiler an:

1. ein Teeny Girl, gerade mal 18 Jahre alt geworden, mit dem Mercedes ihres Papas und den Song natürlich noch nie gehört (dann hätte sie gewusst, dass man sich damit voll zum Horst macht ... zumal in dem Alter)

2. zwei Teeny Girls, die bei diesem Titel voll den Spaß haben und es ihnen eigentlich total egal ist, welcher Song gerade kommt, Hauptsache das Auto wummert durch den Bass und sie können feiern... zu zweit ...an der Kreuzung...immer noch Rot.

3. ein alter 45-52 jähriger Mann, dessen Midlife-Crisis-Hormone die Kontrolle über sein Gehirn übernommen haben und jetzt alles dafür tun, dass er sich so richtig zum Knallpfosten-Vollhorst macht. "Vollhorst" ist dann das harmloseste Wort für ihn.

Oder 4. Britney Spears persönlich ..... mit ADS ( was aber so ziemlich ausscheiden dürfte ... in Suhl ... an der Kreuzung ... bei Rot )

Diese möglichen Profile des basslastigen Fahrers neben mir, gingen mir binnen Zehntelsekunden durch den Kopf. Also entschied mein Unterbewusstsein einen Blick nach rechts zu riskieren. Kennen Sie die Situationen aus dem Tatort, wenn Tschiller mit der Waffe nach oben um eine Ecke schaut? So kurz illern und wieder zurück und dann nochmal der Blick zum Angriff. So ging es mir. Ich wollte nur kurz... aber dann musste ich nochmal schauen und zum ersten mal lachen. Mein Profiler hatte sich aber sowas von geirrt. Ein roter 4er Golf mit einem schmächtigen jungen Typen. Schätzungsweise gerade mal 15 Jahre geworden, einem viel zu großen und knallbuntem Basecap (gab es vielleicht im Angebot bei Desigual) auf dem kleinen Kopf und dann noch den Ellenbogen aus dem Fenster, wie ein Großer. Zu erwähnen wäre, dass der Ellenbogen fast auf Gesichtshöhe war. Also es sah sehr, sehr... wirklich sehr verkrampft und anstrengend aus. Sein Kopf wippte nach vorn im Takt zu der Bassmusik. (Ok, wer mich kennt weiß, dass ich auch Bumsmusik dazu sage und damit meistens schockierende Blicke ernte) Jetzt kommt die Stelle wo es richtig witzig wird. Die Stelle die ich meine ist, wenn Britney zum "Crazy" ansetzt. Sein Ellenbogen rutschte wie erwartet zurück ins Auto. Seine Fingerchen hämmerten im Takt aufs Lenkrad und jetzt...jetzt... kippt er seinen Kopf leicht nach rechts, verzieht sein Gesicht als hätte er eine mittelschwere Gallenkolik und zusätzlich einen Hammerschlag auf die kleine Fußzehe ... schließt natürlich bei diesem Schmerz die Augen und singt ganz laut "Crazy, but it feels alright". Also wenn ich jetzt gerade einen Schluck Wasser genommen hätte... mein Cockpit wäre vollgespuckt gewesen. Das war aber noch nicht der Gipfel der Vorstellung. Was die Boygroups in den 90-iger erfunden hatten, musste ich jetzt nochmal von diesem mageren Typen mit dem großen Basecap sehen. Und das war auch der Moment, als ich die Ampel mit ihrem Dauerrot vergessen hatte. Bei " I just can't sleep. I'm so excited, I'm in too deep" knickte sein Kopf nach links und dann kam der linke abgerutschte Arm ins Spiel. Er Strecke ihn inkl. des Zeigefingers in Richtung Kreuzung und wippte im Takt den Horizont nach rechts ab. Also ich hatte so zu tun, das ich nicht ausversehen vor Lachen und die damit einsetzende Atemnot ohnmächtig wurde. Ich konnte nochmal kurz zur Ampel schauen... die Farbe sah ich vor Tränen in den Augen gar nicht mehr. Ich wischte mir diese weg, sah rüber zu dem Typen und er blickte mich knallrot, ohne sein Gesicht zu verziehen, total erschrocken an. Da musste er wohl endlich im Rausch von Frau Spears Lied gemerkt haben, dass sein Fenster nicht geschlossen war. Ein Blick zur Ampel... Grüner wird's nicht ... Gas und weg war der Typ.

 

Ihr fragt euch bestimmt, was hat diese Geschichte mit Fotografie oder Technik zu tun?

Ganz einfach... Nix 😜.....

Es war eben nur "to go crazy" - völlig ausgeflippt

 

Bildnachweis: fotolia Datei: #117503665 | Urheber: luda 

Die Handlung und die handelnden Personen dieses Artikels sind frei erfunden. Jede Ähnlichkeit mit toten oder lebenden Personen oder Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ist nicht beabsichtigt und wäre rein zufällig. Auch die Handlungen der Personen sind ebenfalls erfunden und Ähnlichkeiten zu wahren Ereignissen oder Personen sind komplett fiktiv!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Urheberrecht Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.



Webangels24 | Hr. Ronny Hermann | An der Hasel 217| 98527 Suhl

E-Mail: ron@photoangels24.de

Tel.: 0176/34359915

 


Erfahrungen & Bewertungen zu Webangels24